Werbung

Werbung

Lustige Salzstreuer - bitte klicken! mydays

     

    
Deutsche Feste, Feier- und Brauchtumstage
Neujahr
Heilige Drei Könige
Valentin / Valentinstag
Fasching / Fastnacht / Karneval
Karfreitag
Ostern
Maifeiertag / Tag der Arbeit
Christi Himmelfahrt
Pfingsten
Fronleichnam
Augsburger Friedensfest
Mariä Himmelfahrt
Tag der Deutschen Einheit
Erntedank
Reformationstag
Allerheiligen
Sankt Martin / Martinstag
Buß- und Bettag
Nikolaus / Nikolaustag
Weihnachten / Advent
Sylvester / Silvester
Sonstige Gedenktage
Volkstrauertag
Totensonntag
17. Juni
Festliche Gelegenheiten
Muttertag
Vatertag
Hochzeit / Verlobung
Ausländische Feier- und Brauchtumstage
Saint Patrick's Day
Halloween
Thanksgiving
Feiertage: Österreich
Feiertage: Schweiz
Feiertage: USA
Nationalfeiertage
Feiertage nach Ländern
Nicht-christliche religiöse Feiertage und Feste
Buddhismus
Hinduismus
Islam
Judentum
"Kalendarische" und "Bauernregel-" Tage
1. April
Walpurgisnacht
Eisheilige
Schafskälte
Siebenschläfer
Hundstage
Altweibersommer
Sonstiges
Sommerzeit
Kalender / Jahreszeiten
Impressum
Hinduismus
Sie sind hier: Nicht-christliche religiöse Feiertage und Feste > Hinduismus > Zusatz-Informationen: Götter > Brahma und Saraswati
Die wichtigsten Götter im Hinduismus: Brahma und Saraswati

 

Brahma ("der Schöpfer" der Welt und des Lebens)

- seine Frau ist Saraswati
- sein Reittier ist Hamsa, eine Gans
- Darstellungsform: mit vier Gesichtern und vier Armen
- Obergott
- Schöpfer und Herrscher der Welt

Brahma hat sich selbst geschaffen, indem er seinen Samen in das Wasser legte. Aus dem Samen entstand ein goldenes Ei. Brahma verbrachte tausend Jahre in dem Ei, bis er es durch die Kraft seiner Gedanken zerbrach. Aus den beiden Schalenhälften wurden Himmel und Erde.

Brahma steht über den anderen Göttern und ist daher der Hauptgott des Hinduismus. Zusammen mit Vishnu und Shiva bildet er eine Art Dreieinigkeit.

Er hat vier Köpfe, damit er alle Richtungen überblicken kann. Brahma ist weder Mann noch Frau, trotzdem ist er eigentlich beides. Er ist unendlich. Alle anderen Götter sind Teile Brahmas und werden als unterschiedliche Aspekte von Brahma betrachtet.

Aus Brahma entstanden die Menschen. Je nach dem, aus welchem Teil seines Körpers sie hervorgingen, gehören sie einer unterschiedlichen Gesellschaftsschicht (oder Kaste) an. Zur Zeit der Erschaffung des Menschen durch Brahma gab es vier Schichten (Varnas):
Die Brahmanen oder Priester sind die oberste Kaste und kamen aus seinem Mund.
Die Kshatriyas, die Krieger, kamen entstanden aus Brahmas Armen.
Die Vaishyas sind Händler und Künstler. Sie entstammen Brahmas Hüften.
Die Shudras sind ungelernte Arbeiter und Sklaven. Sie bilden die niedrigste Kaste und wurden aus Brahmas Füßen gemacht.

Unterhalb der Shudras gibt es noch die Gruppe der Unberührbaren. Sie haben einen so niedrigen Rang, daß sie zu keiner Kaste (Varna) gehören.


Saraswati

- Frau des Brahma
- Göttin der Weisheit
- sie entstand aus Brahmas Kopf
- eine der beliebtesten Göttinen


Hindugötter

 

Druckansicht
Partner-Shops

Douglas

blume2000.de

myToys.de - Die Kinderwelt im Internet!

PartyPaket.de Klicken. Freuen. Feiern.

www.swarovski.de

Yves Rocher Homepage

Ihre Fotos auf Leinwand!

Branchenbuch für Feiertags-Shops
Werbung

Geschenk-Tipps der Redaktion

Volksfeste, Jahrmärkte und Regionalfeste
Feiertags-, Party- und Saison-Rezepte

Frühling

Werbung

Luckybamboo.de - originelle Geschenkideen.

Werbung